Treibrad mit Kuppelstange an einer Güterzug-Dampflokomotive der Baureihe 52, Technikmuseum Berlin

Authentisch? – Über das Fotografieren im Museum

Das Fotografieren im Museum – sofern erlaubt – ist für mich etwas, das sich zwiespältig anfühlt. Auf der einen Seite finden sich dort viele spannende Exponate, die einem auf dem sprichwörtlichen Präsentierteller gereicht werden. Auf der anderen Seite vermisse ich manchmal ein wenig die Authentizität. Die hier gezeigten Aufnahmen entstanden in der Eisenbahnabteilung des Technikmuseums Berlin. Das Berliner Technikmuseum ist […]

Keller des Reifen-Werkes der Continental AG in Hannover, Stadtteil Stöcken

Der Conti in den Keller gestiegen

Letztes Jahr bot sich mir eine tolle Gelegenheit: Mein alter Freund H., nach seinem Maschinenbaustudium nun für die Continental AG tätig, hatte uns einen speziellen Fototermin organisiert. In Begleitung des Werkschutzes durften wir uns, ganz in Ruhe, die ausgedehnten Kelleranlagen des Werkes in Hannover-Stöcken vornehmen. Der Termin für unseren Foto-Walk war lange im Voraus ausgeknobelt worden, stand also fest. Von […]

Gemeinschaftskraftwerk (GKH) Hannover im Stadtteil Stöcken, Ansicht von der Stelinger Straße

Kraft am Werke

Die Industriefotografie wird seit jeher von dem Repräsentationsbedürfnis der Unternehmer getrieben. Kraftwerke bilden hier keine Ausnahme: Schon früh sollten professionelle Architekturaufnahmen den Stolz der Stromproduzenten und Apparatebauer zum Ausdruck bringen. Die meisten Fotografien gehorchten festgelegten ästhetischen Standards – horizontale Ausrichtung, vertikal entstürzt und aus einer Distanz aufgenommen, die eine Gesamtansicht erlaubte. Auch für mich sind Kraftwerke spannende Motive: Große Industriebetriebe, bei Nacht meist interessant beleuchtet und zudem […]

Rohrleitungen im Industriedenkmal Kokerei Hansa in Dortmund

Alte Bilder rausgekramt: Kokerei Hansa (2011)

In einer Kokerei wird Kohle durch Einsatz hoher Temperaturen zu Koks veredelt. Daneben entstehen auch flüchtige Bestandteile, aus denen sich z. B. Ammoniak, Benzol oder Schwefelsäure gewinnen lassen. Das übrig bleibende Kokereigas fand früher oft seinen Weg ins städtische Gasnetz und wurde dann in Gasherden oder Straßenlaternen verbrannt. Die Dortmunder Kokerei Hansa, um die es hier geht, war von 1927 bis […]